Trauung

Zur Vorbereitung der Trauung nehmen Sie zunächst (je nachdem, in welchem Sprengel Sie wohnen) mit Pfarrerin Stooß-Heinzel bzw. Pfarrer Vieweg Kontakt auf.

Dann können Sie einen Termin für die Trauung und das Traugespräch vereinbaren.

Die Trauungen finden in der Regel
am Samstag
entweder um 12 Uhr
oder 13.30 Uhr statt.


Im Traugespräch besprechen wir Ihre Wünsche und Vorstellungen für die Gestaltung der Trauung und beraten Sie gerne.

Gasttrauungen von Brautpaaren, die nicht in unserer Gemeinde wohnen, sind in Ausnahmefällen möglich.

Hinweise zur Trauung in der Auferstehungskirche

Trauanmeldung

Bitte füllen Sie Ihre Trauanmeldung vollständig aus (inkl. biblischer Trauspruch) und senden Sie diese per Post an das Pfarramt der Auferstehungskirche, Otto-Seeling-Promenade 7, 90762 Fürth oder per Fax an 0911 / 741 74 35.

Sie können die Anmeldung aber auch während des Traugesprächs gemeinsam mit Ihrem Pfarrer bzw. Ihrer Pfarrerin ausfüllen.

 

Traugespräch
Rechtzeitig vor der Trauung vereinbart die Pfarrerin bzw. der Pfarrer einen Termin mit Ihnen.

In diesem Gespräch wird auch über den Verlauf des Traugottesdienstes und die Auswahl der Lieder und des Bibelverses zur Trauung gesprochen.

 

Blumenschmuck

Neben dem Altar in der Kirche steht das ganze Jahr ein Blumenschmuck.

 

Wenn Sie besonderen Blumenschmuck wünschen, wenden Sie sich bitte an ein Blumengeschäft, das dann die Blumen oder Gestecke ab 10 Uhr in die Kirche bringen kann.

 

Wir bitten Sie dringend die Floristen darauf hinzuweisen, dass auf keinen Fall Reißnägel, Nadeln oder ähnliches zur Befestigung des Blumenschmucks an den Holzbänken oder den Stühlen verwendet werden dürfen. Bewährt haben sich Schleifen, Bänder und dergleichen, da sie schon vorab vorbereitet und dann sehr schnell entfernt bzw. platziert werden können.

 

Sollte an Ihrem Hochzeitstag eine weitere Trauung sein, sind wir gerne dabei behilflich, mit dem anderen Brautpaar in Kontakt zu treten, um sich die Kosten für den Blumenschmuck zu teilen. Zwischen den beiden Trauterminen steht immer nur eine sehr kurze Zeitspanne zum Umdekorieren zur Verfügung.

 

Wenn Sie wissen, dass Sie den Blumenschmuck nicht für Ihre anschließenden Feierlichkeiten benötigen und in der Kirche stehen lassen möchten, geben Sie bitte im Pfarramt Bescheid. Wir würden uns darüber freuen.

 

Standesamtliche Bescheinigung

Bitte lassen Sie uns möglichst zeitnah nach der standesamtlichen Eheschließung (bis spätestens zum Traugottesdienst) die Bescheinigung über Ihre standesamtliche Eheschließung– per Post, per Fax (741 74 35) per E-Mail (pfarramt.auferstehung.fue@elkb.de) oder direkt ins Pfarramt (außerhalb der Bürozeiten bitte in den Briefkasten werfen) zukommen.

 

Musikalische Gestaltung und Sonderwünsche

Lieder aus dem Evangelischen Gesangbuch sowie dem Liederheft „Kommt, atmet auf“ und das entsprechende Orgelspiel gehören zum Traugottesdienst.

Wegen musikalischer Sonderwünsche (besondere Orgelmusik; Beteiligung eines Chores; Einsatz von Solisten) werden Sie sich bitte an unsere Kantorin Sirka Schwartz-Uppendieck (Tel. 70 92 01 oder Email: schwartz-uppendieck@kirchenmusik-fuerth.de). Ebenso, wenn Sie einen eigenen Organisten mitbringen. Ansonsten müssen wir die anfallenden Vertretungskosten verlangen.

 

Fotografieren und Filmen

Das Fotografieren und Filmen während der Trauung ist grundsätzlich nur mit Einschränkungen möglich. Es sollte dezent und einfühlsam geschehen. Einzelheiten besprechen Sie bitte mit dem Pfarrer / der Pfarrerin.

 

Kollekte am Ausgang

Die Kollekte am Ausgang ist entweder für den Erhalt der Auferstehungskirche oder die Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinde bestimmt.

 

Trauzeugnis

Das Trauzeugnis erhalten Sie nach der Trauung von Ihrem Pfarrer / Ihrer Pfarrerin.

 

Blumen oder Reis streuen

Bitte beachten Sie, dass in der Kirche keine echten Blumen oder Blütenblätter gestreut werden dürfen, da diese auf dem Natursteinboden Flecken hinterlassen. Vor der Kirche können sehr gerne Blumen gestreut werden.

Angesichts des Hungers in der Welt bereitet uns das Werfen von Lebensmitteln gewisse Sorgen. Soweit es Ihnen möglich ist, bitten wir Sie, Ihren Gästen unsere Bedenken weiterzugeben, damit sie vom Reisstreuen Abstand nehmen.

 

Familienstammbuch

Wenn Sie den Eintrag Ihrer kirchlichen Trauung ins Stammbuch wünschen, geben Sie bitte Ihr Familienstammbuch im Pfarramt ab oder bringen Sie dieses zu Ihrer kirchlichen Trauung mit (Öffnungszeiten des Pfarramtes: Montag 9-12 Uhr und 14-16 Uhr,

Mittwoch 9-11 Uhr sowie Donnerstag 15-17 Uhr).

 

Kosten

Für Verwaltungsarbeiten im Zusammenhang mit Ihrer Trauung erheben wir eine Gebühr von 120 €, einen Beitrag von 20 € für den Organisten / die Organistin und 10 € für den Mesner / die Mesnerin, somit gesamt 150 €.

Wir bitten Sie, den entsprechenden Betrag bar im Pfarramtsbüro zu entrichten oder Sie überweisen den Betrag auf unser Konto bei der Sparkasse Fürth, IBAN:

DE43 7625 0000 0009 5474 64, Kontoinhaber: Evang.-Luth. Kirchengemeinde Auferstehung.

Nach Zahlungseingang gilt für uns die Reservierung als abgeschlossen.

 

Wenn der Trautermin entfällt, bitte rechtzeitig absagen (spätestens 2 Wochen vor der Trauung), sonst ist die Traugebühr trotzdem fällig.

 

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, so können Sie diese im Pfarramt bzw. im Traugespräch klären.

 

 

Eine große Fülle weiterer Hinweise, Tipps, Informationen und Anregungen finden Sie auf der Homepage der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.