Jugendtreff

 

Leitung: Jugendreferentin Annika Schweizer

 

ChristmasCast – Der Adventskranz für die Ohren

Die neu gegründete Jugendraum-Gruppe für die 9 - 12 -jährigen will zusammen mit der Jugendreferentin Annika Schweizer dieses Jahr die Wartezeit auf Weihnachten auch für die Ohren versüßen. Angelehnt an das Prinzip des Adventskranzes gibt es an jedem Adventssonntag eine neue Folge des „ChristmasCast“ zu hören. Die Jugendlichen stellen sich gegenseitig Fragen rund um die Themen Weihnachten und Advent. Sie recherchieren und erzählen. Und auch mehr oder weniger prominente Interviewpartner dürfen natürlich nicht fehlen. Lassen Sie sich überraschen und seien Sie gespannt, was hier so alles gefragt und beantwortet wird.

 

Der ChristmasCast der Jugend: An jedem Adventssonntag nach dem Gottesdienst wird es hier die aktuelle neue Folge des ChristmasCast zu hören geben.
1.
    Sendung am 1. Advent (28.11.) –
bereits online. Hören Sie ihn jetzt!
2.
    Sendung am 2. Advent (05.12.)
3.
    Sendung am 3. Advent (12.12.)
4.
    Sendung am 4. Advent (19.12.)

 

Jugendtreff:

Der Jugendtreff lebt wieder auf und bekommt eine Erweiterung: neben einem monatlichen Treffen für Konfis und solche, die es schon waren, wird es ab Oktober auch einen Juniortreff für Kinder von 9-12 Jahren geben.

Einmal im Monat haben beide Gruppen ihren „freiRaum“ für Gemeinschaft, Spaß, oder zum einfach nur Abhängen, zum Theater spielen, Podcasts erstellen oder anderes. Zusammen mit der Jugendreferentin Annika Schweizer können die Kinder und die Jugendlichen die Abende und Aktionen gestalten.

Die Juniorgruppe trifft sich am 1.10., 29.10. und 26.11. von 18.00-19.30 Uhr im Jugendraum im Gemeindehaus, die Seniorgruppe am 15.10. und am 12.11. von 18.00-20.30 Uhr.

 

1.2.2021:

Neues Gesicht in der Kinder- und Jugendarbeit

Hallo! Mein Name ist Annika Schweizer und ich freue mich auf meine neue Aufgabe in ihrer Gemeinde als Jugendreferentin während der Elternzeit von Rebekka Adel.

Dies ist eine neue und spannende Aufgabe für mich, besonders auch in der aktuellen Zeit, in der Präsenz-Treffen gerade nicht möglich sind. Daher werde ich vorerst Angebote per Zoom umsetzen. Und unser erster Konfi-Tag in Zoom Ende Januar hat bereits gezeigt, was trotz der momentanen Einschränkungen möglich ist. Dennoch freue ich mich auch bereits auf die Zeit, wenn wir uns wieder in einem wirklichen Raum treffen können.

Ich bin Theaterpädagogin und Regisseurin und habe als solche schon viele Erfahrungen sammeln können in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und freue mich diese nun als Jugendreferentin erweitern zu können

 

 

Seit dem 1.3.2018 bin ich als Jugendreferentin in der Gemeinde der Auferstehungskirche in Fürth angestellt und möchte mich in diesem Sinne Ihnen vorstellen. 

Ich bin Rebekka Adel, 29 Jahre alt, ausgebildete Erzieherin und studierte Sozialarbeiterin. Seit 2014 wohne ich in der Nähe des Fürther Stadtparks und er gehört mittlerweile zu meinen Lieblingsorten hier in Fürth. Hier trifft man mich immer wieder, entweder beim Spazieren gehen, im Gras liegend oder mit den Nordic- Walking-Stecken. Der Stadtpark gehört einfach dazu.

Umso mehr freue ich mich, dass ich zukünftig als Jugendreferentin der Auferstehungskirche offene Kinder- und Jugendarbeit im Fürther Stadtpark anbieten kann. Ab April werde ich jeden Freitag von 15-17 Uhr in der Nähe des Spielplatzes zu finden sein.

Meine Angebote und Methoden orientieren sich vor allem an der Bewegungs- und Erlebnispädagogik und sollen Kinder und Jugendliche zwischen der 4. und der 6. Klasse ansprechen. Gemeinsam mit den Teenies möchte ich diese wöchentlichen zwei Stunden nutzen, um neue Spiele zu entwickeln, neue Ideen zu verwirklichen und Ergänzungen zu ihrem Spiel- und Bewegungsdrang aufzuzeigen. Dabei stehen die Interessen der Kinder und Jugendlichen im Vordergrund.

Neben dem offenen Treff möchte ich die Neugier von älteren Jugendlichen für die Arbeit mit Kindern im Fürther Stadtpark wecken und sie für eine ehrenamtliche Tätigkeit begeistern. Dabei werden sie von mir professionell begleitet und unterstützt.

Ich freue mich bereits jetzt auf viele neugierige Gesichter und spannende Ideen der Kids. Ab April, jeden Freitag von 15.00-17.00 Uhr in der Nähe des Spielplatzes im Fürther Stadtpark.

Jedes Kind und jeder Jugendliche ist herzlich willkommen.

Das Projekt beginnt mit dem Miteinander-Gottesdienst am Ostermontag - inklusive einer Überraschung für alle, die kommen.

Rebekka Adel

 

Oktober 2019:

Gemeinsam mit dem FSJler der Evangelischen Jugend Fürth wuchs die Idee einen Jugendraum für die Konfis zu errichten. Gesagt getan. Im Februar wurde sich mit den Konfis zusammengesetzt und besprochen, wie der Raum denn am Ende aussehen soll und was mit rein muss. Schnell war klar, es muss unbedingt gestrichen werden und so was wie ein Kickertisch wäre auch cool. In den nächsten Tagen stand die Whatsappgruppe nicht mehr still. Eine Idee nach der anderen flog rein und wurde auch sogleich in die Tat umgesetzt. Ein Kickertisch, ein Regal und ein Kühlschrank waren bereits organisiert worden.  Eine Woche später ging es dann auch schon ans Streichen. Gemeinsam ein Farbkonzept überlegt und ab in den Obi. Wir wollten uns am Actionpainting ausprobieren. Man malt also mit Lappen, Tennisbällen, Händen, Füßen, Zahnbürsten, Strohhalmen, … was einem gerade so in den Sinn kommt. Fertig gestrichen und geputzt gings dann im Juli ans Einräumen. Mit festem Griff wurde das Sofa zurückgewuchtet und das organisierte Regal und der Kickertisch platziert. Natürlich darf auch ein bisschen Deko nicht fehlen. Mit einem festen Budget von 150 Euro ging es ab zu IKEA und es musste sich gut überlegt werden, was mit kann und was geldtechnisch lieber da bleiben sollte.

Das Endergebnis lässt sich sehen. Lichterketten, kuschelige Kissen fürs Sofa und ein paar Pflanzen lassen den Raum in einem ganz anderen Licht erstrahlen. 

Mit der Einweihungsfeier am 16.07. wurde der Raum gebührend gefeiert und auch von den Eltern der Konfis bestaunt. Eine Musikbox rundete das gesamte Projekt ab und nun heißt es, jeden ersten Freitag im Monat von 18.00 bis ca. 21.00 Uhr: „Treffpunkt Jugendraum!“. Gemeinsam mit der Jugendreferentin Rebekka Adel wird Pizza gebacken, Filme angeschaut oder alkoholfreie Cocktails gemixt und auf dem Sofa geschlürft.

Wir sind gespannt wie sich das Projekt weiterentwickelt und freuen uns auf lustige, kreative und chillige Abende.

Rebekka Adel