Werden Sie Mitglied im Diakonieverein! Mit Ihrem Mitgliedsbeitrag helfen Sie dem Verein bei der Unterstützung diakonischer Aufgaben in unserer Kirchengemeinde und der Diakonie in Fürth. Das Faltblatt des Diakonievereins mit weiteren Informationen und einem Beitrittsformular liegt im Gemeindehaus, im Pfarramt und in der Kirche aus.

 

Der Flötenkreis der Auferstehungskirche hat sich neu gegründet: Zwei Mal im Monat trifft sich der Kreis nun, um miteinander zu musizieren, abwechselnd an einem Montag und Donnerstag abend. Auch gelegentliche gemeinsame Auftritte soll es geben. Wer ein paar Jahre lang Blockflöte gelernt hat und gerne in einem Ensemble spielen möchte, ist herzlich eingeladen mitzumachen. Nähere Infos und Kontakt bei Uta Kanefend (uta.kanefend@web.de).

 

Hirten und Engel fürs Krippenspiel gesucht: Beim Familiengottesdienst am Heiligen Abend wird es wieder ein Krippenspiel von Kindern aus der Gemeinde geben. Gesucht werden hierfür noch Kinder ab 5 Jahren, die Lust haben mitzuspielen. Je nach Können und Zutrauen gibt es kleinere und größere Rollen, mit oder ohne Text. Die Proben sind an den Samstag-Vormittagen im Dezember, die erste Probe ist am 2. Dezember um 10.00 Uhr im Gemeindesaal. Anmeldung und Kontakt bei Pfarrerin Stooß-Heinzel unter 77 01 51.

 

10.-26. November

Fürther Kirchenmusiktage

Am 10. November ist es wieder so weit: Die Fürther Kirchenmusiktage beginnen! Dieses Jahr stehen sie ganz im Zeichen des Reformationsjubiläums. Liest man das Programm – unter www.kirchenmusiktage.de oder auf den ausliegenden Flyern – dann wird schnell klar, dass es hier nicht um bloßes Jubeln geht, sondern um die Lust an Veränderung, ja auch an Kritik und Reibung. So werden beim ökumenischen Gottesdienst in Auferstehung die beiden Dekane fragen: Was stört mich an meiner eigenen Kirche? Im Kinderorgelkonzert in der katholischen Nachbarkirche ULF wird Luthers Leben mit Biss und Humor erzählt. Das festliche Abschlusskonzert findet am Sonntag, dem 26. November wiederum in Auferstehung statt. Auf dem Programm stehen revolutionäre Meisterwerke für Klavier und Orchester von Bach bis Beethoven, mit Sirka Schwartz-Uppendieck als Solistin – und dazu zwei spannende Orchesterlieder, in denen das Publikum Szenen aus dem Leben von Katharina von Bora erleben kann. Mehr dazu im nächsten Monatsgruß. Michael Herrschel

 

Samstag, 18. November (9.30 bis ca. 14 Uhr; Gemeindehaus Zirndorf, Pfarrhof 3)

Dekanatsfrauentag
Info: Sabine Thumer, Bildungswerk

 

Samstag, 18. November (10-15 Uhr; Gemeindehaus)

Zeit für Ruhe, Zeit für Stille

Meditationsseminar

Meditationen und Achtsamkeitsübungen helfen uns dabei, in unsere Mitte zu kommen. Wer möchte, kann seinen inneren Impulsen auf kreative Weise Gestalt geben.

Referentin: Simone Straßner

Gebühr 20 Euro, inkl. Material

Anmeldung bis 13.11. im ebw unter 74 57 43

 

Sonntag, 19. November (9.30 Uhr; Auferstehungskirche)

Themengottesdienst zu Katharina von Bora

Um die Frau an Luthers Seite geht es in diesem Themengottesdienst. Wie kaum eine andere erlebt Katharina die Umbrüche, die die Reformation auch für die Frauen mit sich bringt, am eigenen Leib. Als Kind ins Kloster gezwungen kann sie als erwachsene Frau dem Leben als Nonne entfliehen. Sie entscheidet sich für Martin und die Bewegung der Reformation und hat schon bald eine Vielzahl von Aufgaben als Ehefrau, Mutter und Wirtschafterin für einen großen Haushalt zu tragen. Am Beispiel der Katharina von Bora wirft der Themengottesdienst einen Blick auf Herausforderungen in unserer Zeit: Wie gehen wir mit Umbrüchen und wechselnden Verantwortungen in unserem Leben um? Und welche Botschaft hält der reformatorische Glaube dabei für uns heutige bereit?

Zu hören ist in dem Gottesdienst auch die Sängerin Laura Demirjan mit Auszügen aus den zwei neu komponierten Katharinaliedern (s. Kirchenmusik).

 

Mittwoch, 22. November (9.30 – 15 Uhr; Gemeindehaus)

Kinderbibeltag

(An diesem Tag ist Buß- und Bettag und deshalb schulfrei)

Schon das ganze Jahr über war immer mal wieder von Martin Luther die Rede. Doch wer war dieser Mann eigentlich, den dieses Jahr alle feiern? Wie hat er gelebt? Und warum erinnern wir uns nach 500 Jahren immer noch an ihn? Beim Kinderbibeltag am Buß- und Bettag können Kinder ab dem Schulalter eine spannende Zeitreise in die Zeit vor 500 Jahren erleben – mit Geschichten, Spielen, Liedern und Bastelarbeiten rund um die Reformation.

Anmeldung bis Freitag, 17.11. im Pfarramt, fon 749 99 00 oder bei Pfrin. Irene Stooß-Heinzel, fon 77 01 51

Der Unkostenbeitrag beträgt 3 Euro (incl. Essen).

 

Dienstag, 28. November (19.30; Pfarramt)

Kirchenvorstandsitzung.

Die Sitzung ist öffentlich. Die Tagesordnung hängt im Eingangsbereich der Kirche aus.

 

Mittwoch, 29. November (19.30 Uhr, Pfarramt)

Offener Gesprächskreis für Frauen

Literaturabend mit Frau Autenrieth

 

Mittwoch, 29. November (19.30 Uhr; Gemeindehaus)

Dialog der Religionen. Christlich-muslimische Gespräche in Fürth

An diesem Abend wollen wir als Angehörige unterschiedlicher Religionen über das in Gespräch kommen, was uns trennt oder verbindet.

Fachleute: Süleyman W. Bahn, Sufi-Scheich,

Thomas Amberg, Pfarrer Brücke-Köprü, Norbert Böhnki, kath. Religionspädagoge

 

Sonntag, 3. Dezember (11 Uhr; Gemeindehaus)
Mitmachgottesdienst

für Kinder ab drei Jahren und ihre Eltern.

 

Sonntag, 3. Dezember (15 Uhr; Gemeindehaus)

Gemeindeadvent

Alle Jahre wieder ...“ kommt der Advent und damit die Zeit der inneren und äußeren Vorbereitung auf das Weihnachtsfest. Die Gemeinde feiert den Beginn der Vorweihnachtszeit mit einer stimmungsvollen Feier mit adventlicher Musik, Kaffee und (selbstgebackenen) Plätzchen und Kuchen.

Herzliche Einladung !

 

Mittwoch, 6. Dezember (19.30 Uhr; Auferstehungskirche)

Adventsandacht

„Lebenszeichen Kranz“

 

Donnerstag, 7. Dezember (19.30 Uhr; Gemeindehaus)

Was glaubt denn ihr? Beispiel Rechtfertigung

Obwohl das ökumenische Miteinander in Fürth gut funktioniert, gibt es immer noch Unklarheiten und Gesprächsbedarf: Wie ist das eigentlich bei euch? Zum Beispiel mit der Rechtfertigung?

 

Samstag, 9. Dezember (15-17 Uhr, Gemeindehaus)
Spielenachmittag
Im Winterhalbjahr treffen wir uns wieder regelmäßig zu einem Spielenachmittag im Gemeindehaus. Wer Lust hat, gemeinsam mit anderen alte und neue Spiele auszuprobieren ist herzlich eingeladen. Willkommen sind Kinder und Erwachsene von 5-99 Jahren

 

Sonntag, 10. Dezember (19 Uhr; Kirche)

Taizé-Gebet

Unsere Kirche wird von Kerzenlicht erfüllt und den typischen Gesänge aus Taizé. Eine Stille von ca. 10 Minuten anstelle einer Predigt verhilft uns dazu.

Im Anschluss gibt es ein gemütliches Beisammensein bei einer Tasse Tee.

Gesucht werden noch weitere Instrumente, die die Gesänge zusammen mit dem Klavier begleiten. Instrumente aller Art sind herzlich willkommen. Interessierte Menschen bitte bei Pfarrer Vieweg melden.

 

Mittwoch, 13. Dezember (19.30 Uhr; Auferstehungskirche)

Adventsandacht

„Lebenszeichen Licht“

 

Donnerstag, 14. Dezember (18 Uhr; Gemeindehaus)

Kirchenchorprobe
für den Gottesdienst am 17. Dezember

 

Mittwoch, 20. Dezember (19.30 Uhr; Auferstehungskirche)

Adventsandacht

„Lebenszeichen Gastfreundschaft“

 

Mittwoch, 20. Dezember (nach der Adventsandacht; Pfarramt)

Offener Gesprächskreis für Frauen

Weihnachtsfeier

 

Vom 22.12. bis Epiphanias (6.1.) ist in unserer Kirche die Krippe aufgebaut, deshalb ist die Kirche während dieser Zeit tagsüber geschlossen.

Die Krippe kann vor und nach den Gottesdiensten sowie nach den Konzerten betrachtet werden.

 

Sonntag, 24. Dezember, Heilig Abend (15.30 Uhr; Auferstehungskirche)

Krippenspiel

Im Familiengottesdienst spielen Kinder aus der Gemeinde die Geschichte von Weihnachten.

 

Dienstag, 26. Dezember, 2. Weihnachtsfeiertag (17 Uhr; Auferstehungskirche)
Offenes Weihnachtsliedersingen

Es gibt so viele Weihnachtslieder, dass die Gottesdienste am Heiligen Abend und den beiden Weihnachtsfeiertagen gar nicht ausreichen, diesen Schatz an Liedern auch nur annähernd zu heben. Neben den Liedern im Hauptteil und Regionalteil unseres Gesangbuches sowie dem Liederheft „Kommt atmet auf“ gibt es noch eine Fülle weiterer Weihnachtslieder - alt und jung, aus Franken und aus aller Welt. Eine stattliche Sammlung hat sich mittlerweile in meinem Weihnachtsliederordner angesammelt. Daraus spiele ich am Klavier und singe dazu im Kreise der Familie und Verwandten. Gerne würde ich dies einmal zusammen mit Ihnen in der Auferstehungskirche tun. Ein günstiger Zeitpunkt erscheint mir dafür der Nachmittag des 2. Weihnachtsfeiertages zu sein: Denn nach dem Trubel am Heiligen Abend, dem Essen und Besuchen am 1. Weihnachtsfeiertag und dem Gegenbesuch am 26. Dezember wird es endlich wieder ruhiger. Die Reste des Bratens sind gegessen und der Besuch zum Teil bereits wieder abgereist. Und was dann? ...

Dann kommen Sie doch am 26. Dezember, dem 2. Weihnachtsfeiertag um 17.00 Uhr zum Christbaum in der Auferstehungskirche. Die Kerzen flackern und laden ein zum Mitsingen, wenn am Klavier altbekannte Weihnachtslieder erklingen. Vielleicht entdecken Sie auch einen neuen Ohrwurm, den Sie in Ihr Repertoire aufnehmen. Dazwischen hören Sie weihnachtliche Texte, Gedichte und Geschichten. Ich freue mich über Anregungen durch Ihre Lieblingsgeschichten. Gerne nehme ich auch Liedwünsche oder Liedvorschläge von Ihnen auf. Ihr Pfarrer Wolfgang Vieweg

 

Sonntag, 31. Dezember (19.30 Uhr; Auferstehungskirche)

Silvestertusch!

Musik von Zequinha de Abreu (Tico-Tico), Aram Chatschaturjan (Toccata), Charles Trenet (Que reste-t-il de nos amours?), Georg Kreisler (Geben Sie acht) u.a.

Eine Revue musikalischer Highlights des Fürther Reformationsjubiläumsjahres: In Liedern und Couplets, Klaviertangos und lutherischen Jazzorgelchorälen klingen noch einmal die vier Themen des Kunstprojekts 2017 an - „Wandel“, „Begegnung“, „Freiraum“ und „Sinnsuche“.

Sirka Schwartz-Uppendieck, Klavier und Orgel, Michael Herrschel, Gesang und Conference

 

Die weiteren geplanten Veranstaltungen können Sie der Jahresplanung entnehmen.

Es können sich durchaus noch Änderungen ergeben.

Beachten Sie deshalb auch die Aushänge in den Schaukästen, im Gemeindehaus und in der Kirche.

 

Kirchenmusikalische Veranstaltungen und Konzerte

finden Sie unter dem Menüpunkt "Musikprogramm"

 

Einen Überblick über Veranstaltungen aus der Vergangenheit finden Sie
im Archiv der Ausstellungen, der Kirchenmusik oder unserer anderen Veranstaltungen.

 

.................................................................................................................................................

2018            2018            2018        2018            2018           2018

.................................................................................................................................................

 

Dienstag, 9. Januar (19 Uhr; Gemeindehaus)

Vorbereitungstreff „Nachhaltig leben“

„Natürlich interessiert mich die Zukunft. Ich will schließlich den Rest meines Lebens darin verbringen.“ (Mark Twain)

Ist das Klima noch zu retten? Gibt es eigentlich nachhaltige Kleidung? Wie ernähre ich mich umweltbewusst? Nachhaltig leben bedeutet, zukunftsfähig zu leben. Und unsere Zukunft geht uns alle an. Deshalb möchte ich am 28. April 2018 einen Workshop-Samstag zum Thema Nachhaltigkeit veranstalten. Und dazu brauche ich jede Menge Hilfe. Deshalb: Wenn Sie Lust haben, diesen Tag mit vorzubereiten, lade ich Sie schon jetzt ein, am 9. Januar um 19 Uhr ins Gemeindehaus zu kommen. Eigene Themen und Ideen sind herzlich willkommen. Ich freue mich auf Sie! Ihre Vikarin Julia Zeilmann

 

Osterkerze

Wer hat Lust und Zeit die Osterkerze für 2018 zu gestalten?
Interessenten bitte melden bei: Pfarrer Vieweg, Tel.: 979 17 60

 

Hausabendmahl

In der Karwoche bieten Pfarrer Vieweg und Pfarrerin Stooß-Heinzel die Möglichkeit zum Hausabendmahl.
Gerne besuchen wir ältere, nicht gehfähige Menschen, die das Abendmahl empfangen möchten.

Bei Interesse bitte melden bei: Pfarrer Vieweg, Tel.: 749 99 00

 

30. März, Karfreitag, 9.30 Uhr

Gottesdienst mit Abendmahl

 

31. März, Karsamstag, (17 Uhr, Gemeindehaus)

Vorbereitung von Osternacht und anschließendem Osterfrühstück

 

Osterfrühstück

Am Ostersonntag nach der Osternacht wird es wieder ein Osterfrühstück geben.

Kuchen und Lebensmittelspenden sind herzlich willkommen. Wer etwas zum Buffet beitragen möchte, gebe bitte im Pfarramt Bescheid.

 

1. April, Ostersonntag (5 Uhr; Auferstehungskirche)

Osternacht mit anschließendem Osterfrühstück

Aus der Dunkelheit der Nacht ins Licht des Ostermorgens, von der Trauer zur Hoffnung der Auferstehung, von verhaltenen Klängen zum Osterjubel.
Nach dem Gottesdienst wird eingeladen zu einem Osterfrühstück im Gemeindehaus.

 

1. April, Ostersonntag 9.30 Uhr

Festgottesdienst mit Abendmahl

Musik: Stadtkantorei

 

2. April, Ostermontag, 9.30 Uhr

Familiengottesdienst zum Osterfest

mit anschließendem Ostereier suchen

 

Juni:

Anmeldung zum neuen Konfirmandenkurs: Info unter 749 99 00.

 

Sonntag, 1. Juli (9.30 Uhr; Auferstehungskirche)

Jubelkonfirmation 2018

Da es immer schwieriger wird, die Adressen der Jubilarinnen und Jubilar herauszufinden, eine herzlich Bitte:

Wer selbst in den Jahren 1968, 1958, 1953 oder 1948 konfirmiert wurde oder jemanden kennt, für den dies zutrifft, möge bitte im Pfarramt Bescheid sagen.

 

Obstspende für Marmeladeaktion: Der Frauenkreis möchte im Herbst wieder eine Marmeladenaktion für einen guten Zweck durchführen und bittet um Obstspenden. Wer Früchte und Beeren spenden möchte, möge bitte im Pfarramt Bescheid geben.

 

Erntedankgaben

Zum Gottesdienst am Erntedankfest, Sonntag, den 1. Oktober, wird der Altar mit Erntedankgaben festlich geschmückt.  Die Gaben kommen dann der Fürther Bahnhofsmission zugute.

Wer Gemüse oder Obst spenden möchte, bringen seine Gaben bitte am Freitag, den 29. September, ins Pfarramt oder am Samstag direkt in die Kirche.

 

Erntedank (11 Uhr; Auferstehungskirche)
Minigottesdienst

 

Sonntag, 14. Oktober (10.30 Uhr; Gemeindehaus)

Gemeindeversammlung

Möchten Sie mitreden in der Gemeinde? Rückmeldung geben? Wünsche oder Kritik äußern? Die Gemeindeversammlung nach dem Gottesdienst bietet wieder die Möglichkeit, bei einer Tasse Kaffee über Fragen und Anliegen in Bezug auf die Gemeinde ins Gespräch zu kommen.

Einmal im Jahr lädt der Kirchenvorstand zu einer Gemeindeversammlung ein. Bei einem Kirchencafé wird er über seine Tätigkeit berichten, sowie Themen der Gemeindeentwicklung und Projekte zur Diskussion stellen.
Die Gemeindeversammlung findet im Anschluss an den Gottesdienst statt. Neben der Information soll auch Platz sein für Anregungen der Gemeindeglieder, Lob und Verbesserungsvorschläge, Fragen zu aktuellen Themen, Vorschläge zu neuen Projekten und Initiativen.

Anträge, die im Rahmen der Gemeindeversammlung gemacht werden, werden dann in den nächsten Kirchenvorstandsitzungen beraten.

…, …. November (16.30 Uhr; Auferstehungskirche)

Minigottesdienst mit Laternenzug

Laternen, Martinslieder und die Geschichte vom Soldaten Martin, der seinen Mantel mit einem Bettler teilt, sind auch schon für die Allerkleinsten ein Erlebnis. Nach dem Minigottesdienst in der Kirche gibt es noch einen kurzen Laternenzug durch den Rosengarten. Bitte Laternen selbst mitbringen.

 

 

Sonntag,  (11 Uhr; Auferstehungskirche)
Minigottesdienst
Ein Gottesdienst für kleine Kinder und ihre Eltern.

 

Wir suchen noch Austräger/innen für den Gemeindebrief.

Wer sich vorstellen kann, einmal im Monat mit einem Zeitaufwand von etwa einer Stunde den Gemeindebrief auszutragen, nehme bitte mit Pfr. Vieweg Kontakt auf. Tel.: 749 99 00.

 

Winterdienst gesucht !

Wer kann sich vorstellen, im Winter auf dem Gehweg vor der Kindertagesstätte gegen ein kleines Entgelt Schnee zu räumen?

Interessierte wenden sich bitte an:

Pfarrer Wolfgang Vieweg, Tel.: 749 99 00

 

Obstspende für Marmeladeaktion:

Der Frauenkreis möchte im Herbst wieder eine Marmeladenaktion für einen guten Zweck durchführen und bittet um Obstspenden.

Wer Früchte und Beeren spenden möchte, möge bitte im Pfarramt Bescheid geben.

 

Für unseren Posaunenchor suchen wir noch Trompeten, Posaunen (und andere Blasinstrumente), die der Kirchengemeinde zur Verfügung gestellt werden können.
Kontakt: Pfarrer Wolfgang Vieweg (pfarramt.auferstehung.fue@elkb.de)

 

Sponsoren für Kunstwerke gesucht!
Immer wieder erreichen den Kirchenvorstand nach Ausstellungen  in unserer Auferstehungskirche Anfragen nach der  Anschaffung von Kunstwerken für die Kirche.
Leider fehlen der Gemeinde die finanziellen Mittel, um solche Anfragen  weiterzuverfolgen.
Deshalb suchen wir nach privaten SpenderInnen, die die Anschaffung eines Kunstwerkes für die Kirche oder das Gemeindehaus  finanziell unterstützen würden.
Kontakt: Pfarrer Wolfgang Vieweg (pfarramt.auferstehung.fue@elkb.de)