Am 21. Oktober finden wieder Kirchenvorstandswahlen statt.

Der Kirchenvorstand (KV) ist das Leitungsgremium der evangelischen Kirchengemeinde und repräsentiert die evangelische Kirche vor Ort. Vielleicht kennen Sie ein Gemeindeglied, das Ihrer Meinung nach geeignet wäre und gut in den Kirchenvorstand passen würde. Dann nehmen Sie doch bei Gelegenheit mit mir Kontakt auf. Auch wenn Sie sich selbst näher dafür interessieren: ich erläutere Ihnen gerne die Aufgaben, die damit verbunden sind. Dabei spielt es auch gar keine Rolle, ob Sie schon länger in unserem Gemeindegebiet wohnen oder erst vor Kurzem zugezogen sind. Ihr Pfarrer Wolfgang Vieweg

 

Werden Sie Mitglied im Diakonieverein! Mit Ihrem Mitgliedsbeitrag von 15 Euro pro Jahr helfen Sie
bei der Unterstützung diakonischer Aufgaben in unserer Kirchengemeinde und der Diakonie in Fürth.

 

Sonntag, 27. Mai (8.45 Uhr; Bahnhof)

Offener Gesprächskreis für Frauen

Ausflug nach Roßtal

 

Dienstag, 5. Juni (19.30 Uhr; Pfarramt)

Kirchenvorstandsitzung.

Die Sitzung ist öffentlich. Die Tagesordnung hängt im Eingangsbereich der Kirche aus.

 

Samstag, 9. Juni (9.30 Uhr - 16 Uhr; Gemeindehaus)

Von der Kunst Nein zu sagen ...

.. und Ja zu sich und seinen Grenzen

In diesem Workshop sind Sie eingeladen, Ihren Bedürfnissen nachzuspüren und sie ernst zu nehmen. Übungen unterstützen den eigenen Prozess.

Referentin: Simone Strassner, Systemische Familientherapeutin

Gebühr: 40 Euro

Anmeldung bis Montag, 4.6., beim ebw unter 74 57 43 oder info@ebw-fuerth.de

 

 

Freitag, 15. Juni (19.30 Uhr; Gemeindehaus)

Klangmeditation mit tibetischen Klangschalen, Gongs, Glocken und Zimbeln

Die beruhigenden Klänge aus dem fernen Osten lassen uns entspannen und zur Ruhe kommen

Referent: Thorsten Strahlberger, Organist, Klangtherapeut

Gebühr: 15 Euro. Anmeldung bis 11.6., beim Evang. Bildungswerk unter 74 57 43 oder info@ebw-fuerth.de

 

Samstag, 16. Juni (19 Uhr; Auferstehungskirche)
Läufergottesdienst der Deutschen Kirchenmeisterschaften im Rahmen des Metropolmarathons

„Laufen und Sport, ein Thema für die Kirche? Pfarrer Eberhard Hüttmeyer über die Zusammenhänge von Kirche und Sport:
Am Vorabend der Deutschen Kirchenmeisterschaften in Fürth, am 16.6., wird es in der Auferstehungskirche einen Läufergottesdienst geben.  Manche fragen sich:  Weshalb so ein Gottesdienst? Wie hängen Kirche und Sport zusammen? Muss das sein? Ich will auf diese Fragen anhand von drei Thesen eingehen:

Leib, Seele und Geist gehören zusammen

Diese These wird kaum von jemandem bestritten oder in Zweifel gezogen. Darüber herrscht ein gesellschaftlicher Konsens. Zumindest in der Theorie. Wenn man den Alltag der Menschen betrachtet, dann sieht es ganz anders aus. Viele haben eine mangelhafte Körperwahrnehmung. Stichworte dazu sind: Übergewicht, Bewegungsmangel, „sitzende Berufe“ ...

Es gibt seit einigen Jahren dazu jedoch eine Gegenbewegung. Fitness-Studios werden gerne besucht, man läuft alleine oder in der Gruppe in der Freizeit. Jeder kennt  z.B.  „Nordic-Walking“, die gemäßigte Variante des Laufens. Eine Sportart, die noch vor Jahren unbekannt war.

Die Kirche (EKD und ELKB) hat das  Problem schon seit langem erkannt. Seit etwa 30  Jahren gibt es in den Kirchen eigene Arbeitskreise, die das „Feld beackern“.

Sport darf nicht als Konkurrenz zur Kirche betrachtet werden

Von Kirchenleuten wird der Sport teilweise argwöhnisch beobachtet. Nehmen die Vereine uns die Leute weg?

Eine Fragestellung, die an der Sache vorbei führt, wie  ich meine. Der menschliche Körper wird in der Theologie als Schöpfung Gottes definiert, ja sogar als „Geschenk Gottes“. Deshalb dürfen wir Christen unsere Körperlichkeit nicht gering schätzen, nicht abwerten. Gott will, dass wir uns auch in unserem Körper wohl fühlen, dass wir diesen Körper erhalten und wertschätzen. Bei diesem Unterfangen ist der Sport eine große Hilfe.

Der Sport ist auch anfällig für Übertreibungen und Verzerrungen

Ehrgeiz ist grundsätzlich nichts Schlechtes.  Auch im Sport. So ist es ein menschliches  Bedürfnis, Wettbewerbe auszutragen und auszurichten. Mit einem Sieger, mit einer Person oder mit einer Mannschaft, welche für den Moment die beste, die erfolgreichste ist. So kommt Spannung ins Spiel, so wird man zu guten Leistungen angetrieben und angestachelt.

Wir alle wissen, dass dieses spielerische Ziel (positiver Wettkampf) oft nicht erreicht wird. An die Stelle eines gesunden Ehrgeizes treten Verbissenheit, „Ausbeutung des eigenen Körpers“, ja sogar eine Sucht, eine Abhängigkeit in punkto Sport. Dieser Tendenz sollte man gegensteuern. Hier kommt die Kirche ins Spiel, indem sie den spielerischen Charakter, den Gemeinschaftscharakter des Sports in den Mittelpunkt stellt. Auch indem die Kirche warnt vor einem einseitigen Verständnis von Sport und Wettkampf.

Pfarrer Eberhard Hüttmeyer, Kirchenkreisbeauftragter für Kirche und Sport

 

Dienstag, 19. Juni (18 Uhr; Gemeindehaus)

Anmeldung zum neuen Konfirmandenkurs: Info unter 749 99 00.

 

Dienstag, 19. Juni (18.30 Uhr; Auferstehungskirche)

AbendKunstKlänge
Saxofonklasse Markus Rießbeck

(um 18.00 Uhr Gelegenheit zur Turmbesteigung)

 

Donnerstag, 21. Juni (18 Uhr; Gemeindehaus)

Kirchenchorprobe für den Gottesdienst am 24. Juni

 

Freitag, 22. Juni (18.30 - 19.30 Uhr; Kirchentür Auferstehungskirche)

Gärtenzier und Blütenschimmer: Spiritueller Spaziergang durch den Stadtpark

Spirituelle Orte laden ein zu persönlichen Entdeckungen, zur Stille, zur Suche nach Gott. Kirchenräume als Schatzkammern des Glaubens sind spirituelle Orte, aber auch Kraftorte in der Natur laden ein, zur Ruhe zu kommen.

Referentin: Irene Stooß-Heinzel

 

Dienstag, 26. Juni (18.30 Uhr; Auferstehungskirche)

AbendKunstKlänge
Flötenklasse Daniela Holweg

(um 18.00 Uhr Gelegenheit zur Turmbesteigung)

 

Mittwoch, 27. Juni 19.30 Uhr; Pfarramt)

Offener Gesprächskreis für Frauen

Älter ist jünger als alt ?! Referentin: Pfarrerin Sabine Heider

 

Sonntag, 1. Juli (9.30 Uhr; Auferstehungskirche)

Jubelkonfirmation 2018

Da es immer schwieriger wird, die Adressen der Jubilarinnen und Jubilar herauszufinden, eine herzlich Bitte:

Wer selbst in den Jahren 1968, 1958, 1953 oder 1948 konfirmiert wurde oder jemanden kennt, für den dies zutrifft, möge bitte im Pfarramt Bescheid sagen.

 

Obstspende für Marmeladeaktion: Der Frauenkreis möchte im Herbst wieder eine Marmeladenaktion für einen guten Zweck durchführen und bittet um Obstspenden. Wer Früchte und Beeren spenden möchte, möge bitte im Pfarramt Bescheid geben.

 

Sonntag, 23. September (19 Uhr; Kirche)

Taizé-Gebet

Unsere Kirche wird von Kerzenlicht erfüllt und den typischen Gesänge aus Taizé. Eine Stille von ca. 10 Minuten anstelle einer Predigt verhilft uns dazu.

Im Anschluss gibt es ein gemütliches Beisammensein bei einer Tasse Tee.

Gesucht werden noch weitere Instrumente, die die Gesänge zusammen mit dem Klavier begleiten. Instrumente aller Art sind herzlich willkommen. Info:  Pfarrer Vieweg.

 

Erntedankgaben

Zum Gottesdienst am Erntedankfest, Sonntag, den 1. Oktober, wird der Altar mit Erntedankgaben festlich geschmückt.  Die Gaben kommen dann der Fürther Bahnhofsmission zugute.

Wer Gemüse oder Obst spenden möchte, bringen seine Gaben bitte am Freitag, den 29. September, ins Pfarramt oder am Samstag direkt in die Kirche.

 

Erntedank (11 Uhr; Auferstehungskirche)
Minigottesdienst

 

Samstag, 13. Oktober (15-17 Uhr, Gemeindehaus)
Spielenachmittag
Im Winterhalbjahr treffen wir uns wieder regelmäßig zu einem Spielenachmittag im Gemeindehaus. Wer Lust hat, gemeinsam mit anderen alte und neue Spiele auszuprobieren ist herzlich eingeladen. Willkommen sind Kinder und Erwachsene von 5-99 Jahren

 

Sonntag, 14. Oktober (10.30 Uhr; Gemeindehaus)

Gemeindeversammlung

Möchten Sie mitreden in der Gemeinde? Rückmeldung geben? Wünsche oder Kritik äußern? Die Gemeindeversammlung nach dem Gottesdienst bietet wieder die Möglichkeit, bei einer Tasse Kaffee über Fragen und Anliegen in Bezug auf die Gemeinde ins Gespräch zu kommen.

Einmal im Jahr lädt der Kirchenvorstand zu einer Gemeindeversammlung ein. Bei einem Kirchencafé wird er über seine Tätigkeit berichten, sowie Themen der Gemeindeentwicklung und Projekte zur Diskussion stellen.
Die Gemeindeversammlung findet im Anschluss an den Gottesdienst statt. Neben der Information soll auch Platz sein für Anregungen der Gemeindeglieder, Lob und Verbesserungsvorschläge, Fragen zu aktuellen Themen, Vorschläge zu neuen Projekten und Initiativen.

Anträge, die im Rahmen der Gemeindeversammlung gemacht werden, werden dann in den nächsten Kirchenvorstandsitzungen beraten.

…, …. November (16.30 Uhr; Auferstehungskirche)

Minigottesdienst mit Laternenzug

Laternen, Martinslieder und die Geschichte vom Soldaten Martin, der seinen Mantel mit einem Bettler teilt, sind auch schon für die Allerkleinsten ein Erlebnis. Nach dem Minigottesdienst in der Kirche gibt es noch einen kurzen Laternenzug durch den Rosengarten. Bitte Laternen selbst mitbringen.

 

 

 

Samstag, …. November (9.30 bis ca. 14 Uhr; Gemeindehaus Zirndorf, Pfarrhof 3)

Dekanatsfrauentag
Info: Sabine Thumer, Bildungswerk

 

Mittwoch, 21. November (9.30 – 15 Uhr; Gemeindehaus)

Kinderbibeltag

(An diesem Tag ist Buß- und Bettag und deshalb schulfrei)

Anmeldung bis Freitag, 16.11. im Pfarramt, fon 749 99 00 oder bei Pfrin. Irene Stooß-Heinzel, fon 77 01 51

Der Unkostenbeitrag beträgt 3 Euro (incl. Essen).

 

Hirten und Engel fürs Krippenspiel gesucht: Beim Familiengottesdienst am Heiligen Abend wird es wieder ein Krippenspiel von Kindern aus der Gemeinde geben. Gesucht werden hierfür noch Kinder ab 5 Jahren, die Lust haben mitzuspielen. Je nach Können und Zutrauen gibt es kleinere und größere Rollen, mit oder ohne Text. Die Proben sind an den Samstag-Vormittagen im Dezember um 10.00 Uhr im Gemeindesaal. Anmeldung und Kontakt bei Pfarrerin Stooß-Heinzel unter 77 01 51.

 

Sonntag, 2. Dezember (15 Uhr; Gemeindehaus)

Gemeindeadvent

Alle Jahre wieder ...“ kommt der Advent und damit die Zeit der inneren und äußeren Vorbereitung auf das Weihnachtsfest. Die Gemeinde feiert den Beginn der Vorweihnachtszeit mit einer stimmungsvollen Feier mit adventlicher Musik, Kaffee und (selbstgebackenen) Plätzchen und Kuchen.

Herzliche Einladung !

 

Mittwoch, 5. Dezember (19.30 Uhr; Auferstehungskirche)

Adventsandacht

 

Vom 22.12. bis Epiphanias (6.1.) ist in unserer Kirche die Krippe aufgebaut, deshalb ist die Kirche während dieser Zeit tagsüber geschlossen.

Die Krippe kann vor und nach den Gottesdiensten sowie nach den Konzerten betrachtet werden.

 

Dienstag, 26. Dezember, 2. Weihnachtsfeiertag (17 Uhr; Auferstehungskirche)
Offenes Weihnachtsliedersingen

Es gibt so viele Weihnachtslieder, dass die Gottesdienste am Heiligen Abend und den beiden Weihnachtsfeiertagen gar nicht ausreichen, diesen Schatz an Liedern auch nur annähernd zu heben. Neben den Liedern im Hauptteil und Regionalteil unseres Gesangbuches sowie dem Liederheft „Kommt atmet auf“ gibt es noch eine Fülle weiterer Weihnachtslieder - alt und jung, aus Franken und aus aller Welt. Eine stattliche Sammlung hat sich mittlerweile in meinem Weihnachtsliederordner angesammelt. Daraus spiele ich am Klavier und singe dazu im Kreise der Familie und Verwandten. Gerne würde ich dies einmal zusammen mit Ihnen in der Auferstehungskirche tun. Ein günstiger Zeitpunkt erscheint mir dafür der Nachmittag des 2. Weihnachtsfeiertages zu sein: Denn nach dem Trubel am Heiligen Abend, dem Essen und Besuchen am 1. Weihnachtsfeiertag und dem Gegenbesuch am 26. Dezember wird es endlich wieder ruhiger. Die Reste des Bratens sind gegessen und der Besuch zum Teil bereits wieder abgereist. Und was dann? ...

Dann kommen Sie doch am 26. Dezember, dem 2. Weihnachtsfeiertag um 17.00 Uhr zum Christbaum in der Auferstehungskirche. Die Kerzen flackern und laden ein zum Mitsingen, wenn am Klavier altbekannte Weihnachtslieder erklingen. Vielleicht entdecken Sie auch einen neuen Ohrwurm, den Sie in Ihr Repertoire aufnehmen. Dazwischen hören Sie weihnachtliche Texte, Gedichte und Geschichten. Ich freue mich über Anregungen durch Ihre Lieblingsgeschichten. Gerne nehme ich auch Liedwünsche oder Liedvorschläge von Ihnen auf. Ihr Pfarrer Wolfgang Vieweg

 

Sonntag, 31. Dezember (19.30 Uhr; Auferstehungskirche)

Silvestertusch!

 

Die weiteren geplanten Veranstaltungen können Sie der Jahresplanung entnehmen.

Es können sich durchaus noch Änderungen ergeben.

Beachten Sie deshalb auch die Aushänge in den Schaukästen, im Gemeindehaus und in der Kirche.

 

Kirchenmusikalische Veranstaltungen und Konzerte

finden Sie unter dem Menüpunkt "Musikprogramm"

 

Einen Überblick über Veranstaltungen aus der Vergangenheit finden Sie
im Archiv der Ausstellungen, der Kirchenmusik oder unserer anderen Veranstaltungen.

 

 

.................................................................................................................................................

2019            2019            2019            2019            2019           

.................................................................................................................................................

 

Ab Mittwoch, 13. März (19.30 Uhr; Auferstehungskirche)

Passionsandacht

 

Osterkerze: Wer hat Lust und Zeit die Osterkerze für 2018 zu gestalten? Info: Pfarrer Vieweg, Tel.: 749 99 00

 

Hausabendmahl

In der Karwoche bieten Pfarrer Vieweg und Pfarrerin Stooß-Heinzel die Möglichkeit zum Hausabendmahl.
Gerne besuchen wir ältere, nicht gehfähige Menschen, die das Abendmahl empfangen möchten.

Bei Interesse bitte melden bei: Pfarrer Vieweg, Tel.: 749 99 00

 

Gründonnerstag, 18. April (19.30 Uhr; Auferstehungskirche)

Gottesdienst zur Erinnerung an das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern

 

Karfreitag, 19. April, 9.30 Uhr

Gottesdienst mit Abendmahl

Gottesdienst zur Erinnerung an das Leiden Jesu und seinen Tod am Kreuz

 

Karsamstag, 20. April, (17 Uhr, Gemeindehaus)

Vorbereitung von Osternacht und anschließendem Osterfrühstück

 

Osterfrühstück

Am Ostersonntag nach der Osternacht wird es wieder ein Osterfrühstück geben.

Kuchen und Lebensmittelspenden sind herzlich willkommen. Wer etwas zum Buffet beitragen möchte, gebe bitte im Pfarramt Bescheid.

 

Ostersonntag, 21. April (5 Uhr; Auferstehungskirche)

Osternacht mit anschließendem Osterfrühstück

Morgens, um fünf Uhr, noch im Dunkeln der Nacht, treffen wir uns vor der Kirche. Wir erleben den Einzug der Osterkerze in die noch dunkle Kirche. Allmählich mit immer mehr Kerzen und dem Aufgang der Sonne weicht die Nacht dem Tag und die Botschaft von Ostern wird spürbar.
Im Anschluss an den Gottesdienst sind Sie zu einem Osterfrühstück im Gemeindehaus eingeladen.

 

Ostersonntag, 1. April, 9.30 Uhr

Festgottesdienst mit Abendmahl

 

Ostermontag, 2. April, 9.30 Uhr

Miteinandergottesdienst zum Osterfest

Nicht nur Kinder und ihre Eltern sind angesprochen, sondern für jede Generation von Kinder bis Senioren ist etwas dabei, jede Generation beteiligt. Herzliche Einladung!

 

 

 

Sonntag,  (11 Uhr; Auferstehungskirche)
Minigottesdienst
Ein Gottesdienst für kleine Kinder und ihre Eltern.

 

Wir suchen noch Austräger/innen für den Gemeindebrief.

Wer sich vorstellen kann, einmal im Monat mit einem Zeitaufwand von etwa einer Stunde den Gemeindebrief auszutragen, nehme bitte mit Pfr. Vieweg Kontakt auf. Tel.: 749 99 00.

 

Winterdienst gesucht !

Wer kann sich vorstellen, im Winter auf dem Gehweg vor der Kindertagesstätte gegen ein kleines Entgelt Schnee zu räumen?

Interessierte wenden sich bitte an:

Pfarrer Wolfgang Vieweg, Tel.: 749 99 00

 

Obstspende für Marmeladeaktion:

Der Frauenkreis möchte im Herbst wieder eine Marmeladenaktion für einen guten Zweck durchführen und bittet um Obstspenden.

Wer Früchte und Beeren spenden möchte, möge bitte im Pfarramt Bescheid geben.

 

Für unseren Posaunenchor suchen wir noch Trompeten, Posaunen (und andere Blasinstrumente), die der Kirchengemeinde zur Verfügung gestellt werden können.
Kontakt: Pfarrer Wolfgang Vieweg (pfarramt.auferstehung.fue@elkb.de)

 

Sponsoren für Kunstwerke gesucht!
Immer wieder erreichen den Kirchenvorstand nach Ausstellungen  in unserer Auferstehungskirche Anfragen nach der  Anschaffung von Kunstwerken für die Kirche.
Leider fehlen der Gemeinde die finanziellen Mittel, um solche Anfragen  weiterzuverfolgen.
Deshalb suchen wir nach privaten SpenderInnen, die die Anschaffung eines Kunstwerkes für die Kirche oder das Gemeindehaus  finanziell unterstützen würden.
Kontakt: Pfarrer Wolfgang Vieweg (pfarramt.auferstehung.fue@elkb.de)