Veranstaltungen

 

 

Reformationsjubiläum

Vom 5. März bis 31. Oktober findet in der Auferstehungskirche und nebenan im Stadtpark ein umfangreiches Kunstprojekt statt. Weitere Infos dazu finden Sie unter www.reformkiosk.de oder auch hier auf dieser Seite

 

Obstspende für Marmeladeaktion: Der Frauenkreis möchte im Herbst wieder eine Marmeladenaktion für einen guten Zweck durchführen und bittet um Obstspenden. Wer Früchte und Beeren spenden möchte, möge bitte im Pfarramt Bescheid geben.

 

bis 14.10. (Blauer Reformkiosk): Ausstellung „WolkenBrot

 

Samstag, 23. September (18 Uhr; Auferstehungskirche und Stadtpark)

Dîner en couleur. Bunt gekleidete Menschen und lange Tafel im Stadtpark

Bunt und vielfältig soll es werden: die Auferstehungskirche lädt ein zum gemeinsamen Essen an einer langen Tafel quer durch die Kirche bis in den Stadtpark hinein. BesucherInnen des Parks, Menschen aus der Nachbarschaft und der Stadt sind eingeladen, sich an einen Tisch zu setzen und eigene, sowie fremde Köstlichkeiten aus aller Welt zu teilen. Wir farbenfroh es auf diesem Dîner am Tafelkreuz in Kirche und Stadtpark zugehen wird, bestimmen die Gäste. Farbe ist angesagt, nicht nur auf den Tellern, sondern auch Kleidung und Accessoires. Da ist Phantasie gefragt: vielfarbig und uni, bunt oder kunterbunt ... Wir freuen uns auf ganz viel Farbe an und auf den Tischen! Das bunte Buffet und besondere Getränke bitten wir selbst mitzubringen. Alkoholfreie Getränke werden gestellt. Herzliche Einladung !

 

Sonntag, 24. September (11 Uhr; Auferstehungskirche)

Matinée zur Eröffnung der Ausstellung „Glaube, Liebe Hoffnung“.

Unter Leitung von Karin Mehring spielt der Posaunenchor der Auferstehungskirche Musik von Dieter Wendel „Glaube“, „Liebe“ und „Hoffnung“. Christian Fritsche (Galerie in der Promenade) führt zusammen mit dem Nürnberger Künstler Joachim Kersten in die Ausstellung ein.

 

Ausstellung „Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe“. Rauminstallation in der Auferstehungskiche, 24.09.-17.10.

Glaube – Liebe - Hoffnung, diesem Zitat aus 1. Korinther 13 begegnet der Nürnberger Joachim Kersten auf dem künstlerischen Pfad und schafft im Innenraum des Podests in der Auferstehungskirche eine Installation mit gleichem Namen. Er nähert sich den Begriffen auf dem Weg des Materialhaften von Glas, Papier und Keramik sowie der Symbolkraft und der emotionalen Wirkung von Farben: In einer vorwiegend grünen Gestaltung des Raumes - Symbol der Hoffnung (esperantia) - entsteht eine ruhige, konzentrierte Stimmung, in der sich der Glanz von Rot - Liebe (caritas) – in zahllosen individuellen Lichtbrechungen ausbreitet. Die Frage nach der „blauen Seele“ - dem Glauben (fides) - konzentriert sich auf einen polymorphen Körper aus Keramik – vielgestaltig wie die zahllosen Fragen und Antworten. Es erwartet Sie ein meditativer Raum und die Magie der (Primär)farben. Die Installation im Podest befindet sich im Schnittpunkt der Kirchenachsen und damit im Schnittpunkt der vier Leitthemen des Ausstellungsprojektes ReformKiosk: Begegnung, Wandel, Freiraum und  Sinnsuche. Im Sinn der Farbenlehre ergibt die richtige Mischung der Primärfarben Rot, Blau und Grün das Weiß: Die Farbe des Lichts und des umgebenden Vorhangs des Ausstellungspodests. Christian Fritsche

 

Mittwoch, 27. September, (Treffpunkt: 19.30 Uhr, Pfarramt)

Offener Gesprächskreis für Frauen

Kraftquellen für die großen und kleinen Herausforderungen im Alltag. Referentin: Simone Straßner

 

Donnerstag, 28. September (19.30; Pfarramt)

Kirchenvorstandsitzung.

Die Sitzung ist öffentlich. Die Tagesordnung hängt im Eingangsbereich der Kirche aus.

 

Erntedankgaben

Zum Gottesdienst am Erntedankfest, Sonntag, den 1. Oktober, wird der Altar mit Erntedankgaben festlich geschmückt.  Die Gaben kommen dann der Fürther Bahnhofsmission zugute.

Wer Gemüse oder Obst spenden möchte, bringen seine Gaben bitte am Freitag, den 29. September, ins Pfarramt oder am Samstag direkt in die Kirche.

 

Erntedank (11 Uhr; Auferstehungskirche)
Minigottesdienst

Alljährlich im Herbst feiern wir das Erntedankfest – ein Fest der Sinne und ein Schmaus für die Augen, wenn der Altarraum geschmückt ist mit den Gaben des Feldes: Kürbis und Kartoffeln, Kohl und Salat, Zucchini und Möhren - eben alles, was die fränkische Erde hergibt.

Dass wir ernten können und immer genug zu essen haben, scheint uns selbstverständlich, wenn wir nur die gut gefüllten Supermarktregale kennen. Dass es das nicht ist, nicht einmal in unserem reichen und klimatisch begünstigtem Deutschland, wissen die, die unmittelbar mit Säen und Ernten zu tun haben.

Ein Grund mehr, auch in unserer städtischen Gesellschaft das Erntedankfest zu feiern. Wir sehen die Gaben, die die Erde uns schenkt und dürfen uns freuen und dankbar sein, dass wir trotz des widrigen Wetters so reichlich ernten können.

Dass wir immer zu essen haben, ist nicht selbstverständlich, sondern ein Geschenk genauso wie fast alles in unserem Leben. Arbeit, Gesundheit, Familie oder Freunde – wie wenig wir uns das selbst „schaffen" können, merken wir dann, wenn wir es verloren haben. Die guten Gaben unseres Lebens, ja das Leben selbst, haben wir nicht in der Hand, es wird uns von Gott, dem guten Schöpfer geschenkt – und das feiern wir am Erntedankfest mit einem Abendmahlsgottesdienst in der Auferstehungskirche.

Für die Kleinen und ihre Eltern gibt es um 11 Uhr einen Minigottesdienst zum schauen, schmecken, riechen und sich freuen an den guten Gaben Gottes.

 

Samstag, 14. Oktober (15-17 Uhr, Gemeindehaus)
Spielenachmittag
Im Winterhalbjahr treffen wir uns wieder regelmäßig zu einem Spielenachmittag im Gemeindehaus. Wer Lust hat, gemeinsam mit anderen alte und neue Spiele auszuprobieren ist herzlich eingeladen. Willkommen sind Kinder und Erwachsene von 5-99 Jahren

 

 

Sonntag, 29. Oktober (10.30 Uhr; Gemeindehaus)

Gemeindeversammlung

Einmal im Jahr lädt der Kirchenvorstand zu einer Gemeindeversammlung ein. Dort wird er über seine Tätigkeit berichten, sowie Themen der Gemeindeentwicklung und Projekte zur Diskussion stellen.
Die Gemeindeversammlung findet im Anschluss an den Gottesdienst statt. Bei einem Kirchencafé im Gemeindesaal berichtet die Vertrauensfrau des Kirchenvorstands. Neben der Information soll auch Platz sein für Anregungen der Gemeindeglieder, Lob und Verbesserungsvorschläge, Fragen zu aktuellen Themen, Vorschläge zu neuen Projekten und Initiativen. Anträge, die im Rahmen der Gemeindeversammlung gemacht werden, werden dann in den nächsten Kirchenvorstandsitzungen beraten.

Werden Sie Mitglied im Diakonieverein! Mit Ihrem Mitgliedsbeitrag helfen Sie dem Verein bei der Unterstützung diakonischer Aufgaben in unserer Kirchengemeinde und der Diakonie in Fürth. Das Faltblatt des Diakonievereins mit weiteren Informationen und einem Beitrittsformular liegt im Gemeindehaus, im Pfarramt und in der Kirche aus.

 

Samstag, 12. November (15-17 Uhr, Gemeindehaus)
Spielenachmittag
Im Winterhalbjahr treffen wir uns wieder regelmäßig zu einem Spielenachmittag im Gemeindehaus. Wer Lust hat, gemeinsam mit anderen alte und neue Spiele auszuprobieren ist herzlich eingeladen. Willkommen sind Kinder und Erwachsene von 5-99 Jahren

 

Samstag, 11. November (16.30 Uhr, Auferstehungskirche)

Martinszug für kleine Kinder und ihre Eltern

Schon für die ganz Kleinen ist der Laternen-umzug am Martinstag ein Erlebnis. Nach einer kurzen Feier in der Kirche werden die Laternen angezündet und zu Fuß oder im Kinderwagen eine kleine Runde durch den Stadtpark gedreht. Und wenn es dann dunkel wird, leuchtet die eigene Laterne besonders schön. Laternen bitte selbst mitbringen.

 

Samstag, 18. November (9.30 bis ca. 14 Uhr; Gemeindehaus Zirndorf, Pfarrhof 3)

Dekanatsfrauentag
Info: Sabine Thumer, Bildungswerk

 

Mittwoch, 22. November (9.30 – 16 Uhr; Gemeindehaus)

Kinderbibeltag

(An diesem Tag ist Buß- und Bettag und deshalb schulfrei)

Anmeldung bis Montag, 20.11. im Pfarramt, fon 749 99 00 oder bei Pfrin. Irene Stooß-Heinzel, fon 77 01 51

 

Sonntag, 3. Dezember (15 Uhr; Gemeindehaus)

Gemeindeadvent

Alle Jahre wieder ...“ kommt der Advent und damit die Zeit der inneren und äußeren Vorbereitung auf das Weihnachtsfest. Die Gemeinde feiert den Beginn der Vorweihnachtszeit mit einer stimmungsvollen Feier mit adventlicher Musik, Kaffee und (selbstgebackenen) Plätzchen und Kuchen.

Herzliche Einladung !

 

 

Adventsandachten

mittwochs in der Adventszeit um 19.30 Uhr in der Auferstehungskirche

 

Samstag, 9. Dezember (15-17 Uhr, Gemeindehaus)
Spielenachmittag
Im Winterhalbjahr treffen wir uns wieder regelmäßig zu einem Spielenachmittag im Gemeindehaus. Wer Lust hat, gemeinsam mit anderen alte und neue Spiele auszuprobieren ist herzlich eingeladen. Willkommen sind Kinder und Erwachsene von 5-99 Jahren

 

Sonntag, 10. Dezember (19 Uhr; Kirche)

Taizé-Gebet

Unsere Kirche wird von Kerzenlicht erfüllt und den typischen Gesänge aus Taizé. Eine Stille von ca. 10 Minuten anstelle einer Predigt verhilft uns dazu.

Im Anschluss gibt es ein gemütliches Beisammensein bei einer Tasse Tee.

Gesucht werden noch weitere Instrumente, die die Gesänge zusammen mit dem Klavier begleiten. Instrumente aller Art sind herzlich willkommen. Interessierte Menschen bitte bei Pfarrer Vieweg melden.

 

Donnerstag, 14. Dezember (18 Uhr; Gemeindehaus)

Kirchenchorprobe
für den Gottesdienst am 17. Dezember

 

Vom 22.12. bis Epiphanias (6.1.) ist in unserer Kirche die Krippe aufgebaut, deshalb ist die Kirche während dieser Zeit tagsüber geschlossen.

Die Krippe kann vor und nach den Gottesdiensten sowie nach den Konzerten betrachtet werden.

 

Die weiteren geplanten Veranstaltungen können Sie der Jahresplanung entnehmen.

Es können sich durchaus noch Änderungen ergeben.

Beachten Sie deshalb auch die Aushänge in den Schaukästen, im Gemeindehaus und in der Kirche.

 

Kirchenmusikalische Veranstaltungen und Konzerte

finden Sie unter dem Menüpunkt "Musikprogramm"

 

Einen Überblick über Veranstaltungen aus der Vergangenheit finden Sie
im Archiv der Ausstellungen, der Kirchenmusik oder unserer anderen Veranstaltungen.

 

.................................................................................................................................................

2018            2018            2018        2018            2018           2018

.................................................................................................................................................

 

Osterkerze

Wer hat Lust und Zeit die Osterkerze für 2018 zu gestalten?
Interessenten bitte melden bei: Pfarrer Vieweg, Tel.: 979 17 60

 

Hausabendmahl

In der Karwoche bieten Pfarrer Vieweg und Pfarrerin Stooß-Heinzel die Möglichkeit zum Hausabendmahl.
Gerne besuchen wir ältere, nicht gehfähige Menschen, die das Abendmahl empfangen möchten.

Bei Interesse bitte melden bei: Pfarrer Vieweg, Tel.: 749 99 00

 

30. März, Karfreitag, 9.30 Uhr

Gottesdienst mit Abendmahl

 

31. März, Karsamstag, (17 Uhr, Gemeindehaus)

Vorbereitung von Osternacht und anschließendem Osterfrühstück

 

Osterfrühstück

Am Ostersonntag nach der Osternacht wird es wieder ein Osterfrühstück geben.

Kuchen und Lebensmittelspenden sind herzlich willkommen. Wer etwas zum Buffet beitragen möchte, gebe bitte im Pfarramt Bescheid.

 

1. April, Ostersonntag (5 Uhr; Auferstehungskirche)

Osternacht mit anschließendem Osterfrühstück

Aus der Dunkelheit der Nacht ins Licht des Ostermorgens, von der Trauer zur Hoffnung der Auferstehung, von verhaltenen Klängen zum Osterjubel.
Nach dem Gottesdienst wird eingeladen zu einem Osterfrühstück im Gemeindehaus.

 

1. April, Ostersonntag 9.30 Uhr

Festgottesdienst mit Abendmahl

Musik: Stadtkantorei

 

2. April, Ostermontag, 9.30 Uhr

Familiengottesdienst zum Osterfest

mit anschließendem Ostereier suchen

 

Juni:

Anmeldung zum neuen Konfirmandenkurs: Info unter 749 99 00.

 

Sonntag, 1. Juli (9.30 Uhr; Auferstehungskirche)

Jubelkonfirmation 2018

Da es immer schwieriger wird, die Adressen der Jubilarinnen und Jubilar herauszufinden, eine herzlich Bitte:

Wer selbst in den Jahren 1968, 1958, 1953 oder 1948 konfirmiert wurde oder jemanden kennt, für den dies zutrifft, möge bitte im Pfarramt Bescheid sagen.

 

 

 

 

Sonntag,  (11 Uhr; Auferstehungskirche)
Minigottesdienst
Ein Gottesdienst für kleine Kinder und ihre Eltern.

 

Wir suchen noch Austräger/innen für den Gemeindebrief.

Wer sich vorstellen kann, einmal im Monat mit einem Zeitaufwand von etwa einer Stunde den Gemeindebrief auszutragen, nehme bitte mit Pfr. Vieweg Kontakt auf. Tel.: 749 99 00.

 

Winterdienst gesucht !

Wer kann sich vorstellen, im Winter auf dem Gehweg vor der Kindertagesstätte gegen ein kleines Entgelt Schnee zu räumen?

Interessierte wenden sich bitte an:

Pfarrer Wolfgang Vieweg, Tel.: 749 99 00

 

Obstspende für Marmeladeaktion:

Der Frauenkreis möchte im Herbst wieder eine Marmeladenaktion für einen guten Zweck (Unterstützung eines indischen Patenkinds) durchführen und bittet um Obstspenden.

Wer Früchte und Beeren spenden möchte, möge bitte im Pfarramt Bescheid geben.

 

Für unseren Posaunenchor suchen wir noch Trompeten, Posaunen (und andere Blasinstrumente), die der Kirchengemeinde zur Verfügung gestellt werden können.
Kontakt: Pfarrer Wolfgang Vieweg (pfarramt.auferstehung.fue@elkb.de)

 

Sponsoren für Kunstwerke gesucht!
Immer wieder erreichen den Kirchenvorstand nach Ausstellungen  in unserer Auferstehungskirche Anfragen nach der  Anschaffung von Kunstwerken für die Kirche.
Leider fehlen der Gemeinde die finanziellen Mittel, um solche Anfragen  weiterzuverfolgen.
Deshalb suchen wir nach privaten SpenderInnen, die die Anschaffung eines Kunstwerkes für die Kirche oder das Gemeindehaus  finanziell unterstützen würden.
Kontakt: Pfarrer Wolfgang Vieweg (pfarramt.auferstehung.fue@elkb.de)