Kinderbibeltag

Weniger Müll auf den Straßen und mehr Radwege

Kinder beim Klimatag schreiben einen Brief an den Oberbürgermeister

 

Beim Klimatag für Kinder am Buß- und Bettag 2019 hatten die Kinder die Möglichkeit auszuprobieren, was sie selbst gegen den Klimawandel tun können.

 

Fasziniert waren sie davon, sich an wichtige Personen in der Politik zu wenden und einen Brief an den Oberbürgermeister zu schreiben. Einmal davon überzeugt, dass es dazu keinen „versiegelten Brief“ braucht, machten sie sich mit großem Eifer und der schönsten Schrift ans Werk.

 

Nach zwei Wochen kam auch eine nett formulierte Antwort des Oberbürgermeisters: Wer Müll auf die Straßen wirft, wird auch jetzt schon bestraft. Aber das soll in Zukunft noch strenger kontrolliert werden. Und die Mountainbikestrecke für Kinder findet er eine interessante Idee, deren mögliche Umsetzung er prüfen will. Mein Fazit dieses Tages: Eigentlich finde ich es traurig, dass sich schon Achtjährige Sorgen über ihre Zukunft machen. Hoffnungsvoll stimmt mich aber ihre Bereitschaft sich zu engagieren und dass sie die Erfahrung mitnehmen konnten, dass Demokratie, zumindest in einer Stadtgesellschaft, funktioniert.

Pfarrerin Irene Stooß-Heinzel